Spe­zial–
Ana­ly­tik

Unser Port­fo­lio umfasst die phy­si­ka­lisch-che­mi­sche und che­mi­sche Unter­su­chung von Wasser, Boden, che­mi­schen Pro­duk­ten, Gasen, Stäu­ben und Gas­an­rei­che­run­gen.

Neben der Ana­ly­tik von Rou­ti­ne­pa­ra­me­tern, ist eine unse­rer Stär­ken die Ent­wick­lung neuer Ana­ly­se­ver­fah­ren. Mit unse­ren kom­pe­ten­ten Mit­ar­bei­te­rIn­nen und jah­re­lan­ger Erfah­rung in der Ana­ly­tik ent­wi­ckeln wir neue, auf Ihre Pro­ble­ma­tik zuge­schnit­tene Metho­den zur Ana­ly­tik Ihrer Spe­zi­al­pa­ra­me­ter.

Bei­spiel­haft seien hier fol­gende für Kunden ent­wi­ckelte Ana­ly­se­ver­fah­ren zu nennen:

  • Nitro­sa­mine in Luft und Wasser
  • HBCD in Sty­ro­por
  • Per­flu­or­säu­ren in Wasser und Boden
  • Isot­hia­zo­li­none in ver­schie­de­nen Matri­ces
  • u. v. m. 

Grund­lage für die von unse­ren Kunden äußerst geschätzte Fle­xi­bi­li­tät, die wir ihnen im Bereich der Spe­zi­al­ana­ly­tik bieten können, ist die hohe fach­li­che Kom­pe­tenz des Pro­Chem-Teams. Diese wird uns bei jeder DAkkS-Über­wa­chung von den Audi­to­rin­nen und Audi­to­ren bestä­tigt.

Höchste Kom­pe­tenz wird der Pro­Chem GmbH für zahl­rei­che Prüf­be­rei­che beschei­nigt, für die wir nach Kate­go­rie II von der DAkkS fle­xi­bel akkre­di­tiert sind. Der Pro­Chem GmbH ist es für diese Prüf­be­rei­che gestat­tet, Prüf­ver­fah­ren zu modi­fi­zie­ren, wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und sogar neu zu ent­wi­ckeln, ohne dass die Deut­sche Akkre­di­tie­rungs­stelle GmbH (DAkkS) vorher davon zu infor­mie­ren ist. In der Urkun­den­an­lage sind diese Prüf­be­rei­che mit ** gekenn­zeich­net.

Ein Auszug unse­res akkre­di­tier­ten Leis­tungs­spek­trums kann unse­rer Anlage zur Akkre­di­tie­rungs­ur­kunde ent­nom­men werden. 

Gerne wenden Sie sich vor Ort direkt an unser Team oder kon­tak­tie­ren Sie unser Büro in Hil­des­heim

Fragen & Antworten

Für welche Prüfbereiche ist die ProChem GmbH in der Matrix Wasser mit Kat. II akkreditiert?

•Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels Gasch­ro­ma­to­gra­phie (GC-FID, GC-MSD)
•Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC (HPLC-UVD, HPLC-DAD, HPLC-FLD)
•Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern sowie von Per­chlo­rat, Chlo­rat und Bromat mit­tels HPLC-MS

Für welche Prüfbereiche ist die ProChem GmbH in den Matrices Boden, Schlamm, Abfälle und Stoffe zur Verwertung mit Kat. II akkreditiert?

• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels Gasch­ro­ma­to­gra­phie (GC-FID, GC-MSD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC (HPLC-UVD, HPLC-DAD, HPLC-FLD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern sowie von Per­chlo­rat, Chlo­rat und Bromat mit­tels HPLC-MS

Für welche Prüfbereiche ist die ProChem GmbH in den Matrix Chemische Produkte mit Kat. II akkreditiert?

• Bestim­mung von Ele­men­ten nach Wick­bold-Auf­schluss mit anschlie­ßen­der Ionen­chro­ma­to­gra­phie
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels Gasch­ro­ma­to­gra­phie (GC-FID, GC-MSD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC (HPLC-DAD, HPLC-FLD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC-MS
• Bestim­mung von Ele­men­ten mit­tels AAS (F-AAS, ET-AAS)

Für welche Prüfbereiche ist die ProChem GmbH in den Matrix Gase, Stäube und Gasanreicherungen mit Kat. II akkreditiert?

• Bestim­mung von orga­ni­schen und anor­ga­ni­schen Luf­tin­halts­stof­fen mit­tels Ionen­chro­ma­to­gra­phie
• Bestim­mung von orga­ni­schen und anor­ga­ni­schen Para­me­tern mit­tels Gasch­ro­ma­to­gra­phie (GC-FID, GC-WLD, GC-NCD, GC-MSD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC (HPLC-UVD, HPLC-DAD, HPLC-FLD)
• Bestim­mung von orga­ni­schen Para­me­tern mit­tels HPLC-MS
• Bestim­mung von Metal­len mit­tels AAS (F-AAS, ET-AAS, CV-AAS)

Müssen Referenzmaterialien gekennzeichnet werden?

Soll­ten Sie uns Refe­renz­ma­te­ria­lien zusen­den, so kenn­zeich­nen Sie diese bitte aus­drück­lich als solche und legen Sie das Sicher­heits­da­ten­blatt bei.

Können Hausverfahren auch validiert werden?

Ja, auf Kun­den­wunsch vali­die­ren wir gerne ein für sie ent­wi­ckel­tes Ver­fah­ren.

Wie sind Proben zu kennzeichnen?

Bitte kenn­zeich­nen Sie Proben stets mit einer ein­deu­ti­gen Pro­be­num­mer. Proben, die mög­li­cher­weise Asbest ent­hal­ten können, bitten wir geson­dert zu kenn­zeich­nen.